Frage?
lito-design
Manolito Neumann
availabe
Start Chat
Hi, whatsapp mich

Die besten Praktiken zur Gestaltung von WordPress-Menüs für eine verbesserte Navigation

Eine gute Navigation ist von entscheidender Bedeutung für die Benutzerfreundlichkeit deiner WordPress-Website. Wenn Besucher deine…

Geschrieben von

Manolito Neumann

Veröffentlicht am

Lesezeit:

11:20 min

BlogKategorie: Wordpress

Eine gute Navigation ist von entscheidender Bedeutung für die Benutzerfreundlichkeit deiner WordPress-Website. Wenn Besucher deine Website besuchen, möchten sie schnell und einfach zu den gewünschten Informationen gelangen. Eine klare und gut strukturierte Navigation hilft ihnen dabei, sich auf deiner Website zurechtzufinden und die gewünschten Inhalte zu finden.

Eine schlechte Navigation kann dazu führen, dass Besucher frustriert sind und deine Website vorzeitig verlassen. Wenn sie nicht finden, wonach sie suchen, werden sie wahrscheinlich zu einer anderen Website wechseln, die ihnen eine bessere Benutzererfahrung bietet. Eine gute Navigation hingegen sorgt dafür, dass Besucher länger auf deiner Website bleiben und mehr Seiten besuchen.

Darüber hinaus hat die Navigation auch Auswirkungen auf die Suchmaschinenoptimierung (SEO) deiner Website. Suchmaschinen wie Google bewerten Websites nach verschiedenen Kriterien, darunter auch die Benutzerfreundlichkeit. Eine gut strukturierte Navigation erleichtert es den Suchmaschinen, deine Website zu indexieren und zu verstehen, welche Inhalte du anbietest. Dadurch kannst du in den Suchergebnissen besser platziert werden und mehr organischen Traffic auf deine Website bringen.

Key Takeaways

  • Eine gute Navigation auf meiner WordPress-Website ist wichtig, um Besucher zu führen und ihnen eine angenehme Erfahrung zu bieten.
  • Es gibt verschiedene Arten von Menüs in WordPress, wie zum Beispiel horizontale, vertikale oder Dropdown-Menüs, die je nach Bedarf eingesetzt werden sollten.
  • Ich kann ein Menü in WordPress einfach erstellen und bearbeiten, indem ich die Menü-Option im Dashboard auswähle und meine gewünschten Seiten oder Kategorien hinzufüge.
  • Kategorien und Schlagwörter sind wichtige Elemente bei der Menügestaltung, da sie es Besuchern erleichtern, Inhalte auf meiner Website zu finden.
  • Um mein Menü für Mobilgeräte zu optimieren, sollte ich sicherstellen, dass es responsive ist und sich automatisch an die Bildschirmgröße anpasst.

Die verschiedenen Arten von Menüs in WordPress und wann du sie verwenden solltest

In WordPress gibt es verschiedene Arten von Menüs, die du verwenden kannst, um deine Website zu navigieren. Hier sind einige der gängigsten Arten von Menüs und wann du sie am besten einsetzen solltest:

1. Primäres Menü: Das primäre Menü ist das Hauptmenü deiner Website und sollte die wichtigsten Seiten und Kategorien enthalten. Es wird normalerweise oben auf der Website platziert und ist für die Benutzer leicht zugänglich. Verwende das primäre Menü, um den Besuchern einen schnellen Überblick über deine Website zu geben und ihnen den Zugriff auf die wichtigsten Inhalte zu ermöglichen.

2. Sekundäres Menü: Das sekundäre Menü kann verwendet werden, um zusätzliche Seiten oder Kategorien anzuzeigen, die nicht im primären Menü enthalten sind. Es wird oft unterhalb des primären Menüs platziert und kann verwendet werden, um weitere Informationen oder Optionen anzubieten.

3. Fußzeilenmenü: Das Fußzeilenmenü befindet sich normalerweise am Ende der Website und enthält Links zu wichtigen Seiten wie dem Impressum, der Datenschutzerklärung oder den Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Es ist eine gute Möglichkeit, den Besuchern den Zugriff auf rechtliche Informationen oder andere wichtige Seiten zu ermöglichen, ohne das Hauptmenü zu überladen.

4. Kontextmenü: Ein Kontextmenü wird normalerweise verwendet, um zusätzliche Optionen oder Aktionen anzubieten, die mit einem bestimmten Inhalt oder einer bestimmten Seite verbunden sind. Zum Beispiel könntest du ein Kontextmenü verwenden, um den Besuchern die Möglichkeit zu geben, einen Artikel zu teilen oder zu kommentieren.

Die Verwendungszwecke für jedes Menü hängen von der Art deiner Website und den Bedürfnissen deiner Besucher ab. Überlege dir gut, welche Inhalte du in welchem Menü platzierst, um eine klare und benutzerfreundliche Navigation zu gewährleisten.

Wie du ein Menü in WordPress erstellst und bearbeitest

Das Erstellen und Bearbeiten eines Menüs in WordPress ist relativ einfach. Hier ist eine Schritt-für-Schritt-Anleitung, wie du ein Menü erstellen kannst:

1. Gehe zum WordPress-Dashboard und klicke auf “Design” und dann auf “Menü”.

2. Klicke auf “Neues Menü erstellen” und gib einen Namen für das Menü ein.

3. Wähle die gewünschten Seiten, Kategorien oder benutzerdefinierten Links aus, die du dem Menü hinzufügen möchtest, und klicke auf “Zum Menü hinzufügen”.

4. Ziehe die Menüpunkte in die gewünschte Reihenfolge und klicke auf “Speichern”.

5. Gehe zur Registerkarte “Positionen” und wähle aus, wo das Menü auf deiner Website angezeigt werden soll. Klicke dann auf “Speichern”.

Um ein vorhandenes Menü zu bearbeiten, gehe einfach zum Menü-Bereich im WordPress-Dashboard und wähle das entsprechende Menü aus, das du bearbeiten möchtest. Du kannst dann die Menüpunkte bearbeiten, hinzufügen oder entfernen, wie du es für richtig hältst.

Die Bedeutung von Kategorien und Schlagwörtern bei der Menügestaltung

Kategorien und Schlagwörter sind wichtige Werkzeuge zur Organisation von Inhalten auf deiner WordPress-Website. Sie helfen den Besuchern dabei, relevante Inhalte zu finden und erleichtern auch den Suchmaschinen das Verständnis deiner Website.

Kategorien werden verwendet, um ähnliche Inhalte zu gruppieren. Zum Beispiel könntest du eine Kategorie “Rezepte” haben, in der du alle deine Rezepte sammelst. Indem du Kategorien in dein Menü integrierst, können Besucher schnell zu den gewünschten Inhalten navigieren.

Schlagwörter hingegen werden verwendet, um bestimmte Themen oder Schlagworte mit einem bestimmten Inhalt zu verknüpfen. Zum Beispiel könntest du das Schlagwort “vegetarisch” verwenden, um alle vegetarischen Rezepte auf deiner Website zu markieren. Indem du Schlagwörter in dein Menü integrierst, können Besucher gezielt nach bestimmten Inhalten suchen.

Um Kategorien und Schlagwörter in dein Menü einzubinden, gehe zum Menü-Bereich im WordPress-Dashboard und wähle die gewünschten Kategorien oder Schlagwörter aus. Füge sie dann dem Menü hinzu und platziere sie an der gewünschten Stelle.

Wie du dein Menü für Mobilgeräte optimierst

Die Optimierung deines Menüs für Mobilgeräte ist von entscheidender Bedeutung, da immer mehr Menschen Websites über ihre Smartphones oder Tablets besuchen. Eine schlecht optimierte Navigation kann dazu führen, dass Besucher frustriert sind und deine Website vorzeitig verlassen.

Um dein Menü für Mobilgeräte zu optimieren, solltest du sicherstellen, dass es auf kleinen Bildschirmen gut lesbar und bedienbar ist. Verwende klare Schriftarten und ausreichend Abstand zwischen den Menüpunkten, um sicherzustellen, dass die Besucher leicht auf die gewünschten Optionen zugreifen können.

Eine Möglichkeit, dein Menü für Mobilgeräte zu optimieren, ist die Verwendung eines sogenannten “Hamburger-Menüs”. Dies ist ein Symbol mit drei horizontalen Linien, das auf mobilen Geräten angezeigt wird und das Menü verbirgt. Wenn Besucher darauf klicken, wird das Menü angezeigt und sie können auf die gewünschten Optionen zugreifen.

Darüber hinaus solltest du sicherstellen, dass dein Menü auf verschiedenen Bildschirmgrößen gut funktioniert. Teste es auf verschiedenen Geräten und überprüfe, ob alle Menüpunkte und Optionen ordnungsgemäß angezeigt werden.

Die Verwendung von Dropdown-Menüs und wie du sie am besten einsetzt

Dropdown-Menüs sind eine beliebte Möglichkeit, um zusätzliche Optionen oder Unterkategorien in deinem Menü anzuzeigen. Sie helfen dabei, den Platz im Hauptmenü zu sparen und ermöglichen es den Besuchern, gezielt nach bestimmten Inhalten zu suchen.

Die Verwendung von Dropdown-Menüs kann jedoch auch zu einer überladenen Navigation führen, wenn sie nicht richtig eingesetzt werden. Hier sind einige Tipps zur Verwendung von Dropdown-Menüs:

1. Halte die Anzahl der Unterkategorien begrenzt: Versuche, nicht zu viele Unterkategorien in einem Dropdown-Menü anzuzeigen. Dies kann dazu führen, dass Besucher überfordert sind und Schwierigkeiten haben, die gewünschten Inhalte zu finden. Halte das Dropdown-Menü einfach und übersichtlich.

2. Verwende klare Bezeichnungen: Stelle sicher, dass die Bezeichnungen der Unterkategorien im Dropdown-Menü klar und verständlich sind. Vermeide es, abgekürzte oder verwirrende Bezeichnungen zu verwenden, die den Besuchern nicht helfen, die gewünschten Inhalte zu finden.

3. Platziere das Dropdown-Menü an der richtigen Stelle: Überlege dir gut, wo du das Dropdown-Menü in deiner Navigation platzierst. Es sollte leicht zugänglich sein und den Besuchern ermöglichen, schnell auf die gewünschten Optionen zuzugreifen.

Wie du deine Menüpunkte priorisierst und sortierst

Die Priorisierung und Sortierung deiner Menüpunkte ist wichtig, um eine klare und benutzerfreundliche Navigation zu gewährleisten. Hier sind einige Tipps zur Priorisierung und Sortierung von Menüpunkten:

1. Platziere die wichtigsten Seiten im primären Menü: Das primäre Menü sollte die wichtigsten Seiten deiner Website enthalten. Platziere sie an prominenter Stelle, damit Besucher schnell auf diese Seiten zugreifen können.

2. Gruppiere ähnliche Inhalte: Versuche, ähnliche Inhalte oder Seiten in derselben Kategorie oder im selben Dropdown-Menü zu gruppieren. Dies erleichtert es den Besuchern, relevante Inhalte zu finden und sich auf deiner Website zurechtzufinden.

3. Überlege dir die Reihenfolge der Menüpunkte: Denke darüber nach, in welcher Reihenfolge du die Menüpunkte anordnest. Platziere die wichtigsten oder am häufigsten besuchten Seiten oben im Menü, damit Besucher schnell darauf zugreifen können.

4. Aktualisiere dein Menü regelmäßig: Überprüfe regelmäßig dein Menü und aktualisiere es bei Bedarf. Füge neue Seiten hinzu oder entferne veraltete Inhalte, um sicherzustellen, dass dein Menü immer aktuell und relevant ist.

Die Verwendung von Icons und Bildern in deinem Menü

Die Verwendung von Icons und Bildern in deinem Menü kann dazu beitragen, die Benutzerfreundlichkeit zu verbessern und das Design deiner Website aufzuwerten. Hier sind einige Vorteile von Icons und Bildern im Menü:

1. Verbesserte Benutzerfreundlichkeit: Icons und Bilder können den Besuchern helfen, schneller zu erkennen, welche Optionen im Menü verfügbar sind. Sie dienen als visuelle Hinweise und erleichtern es den Besuchern, die gewünschten Inhalte zu finden.

2. Besseres Design: Icons und Bilder können das Design deiner Website aufwerten und ihr ein professionelles Aussehen verleihen. Sie können dazu beitragen, dass dein Menü ansprechender und attraktiver aussieht.

3. Hervorhebung wichtiger Optionen: Durch die Verwendung von Icons oder Bildern kannst du wichtige Optionen oder Seiten in deinem Menü hervorheben. Dies kann den Besuchern helfen, sich auf die wichtigsten Inhalte zu konzentrieren und schneller darauf zuzugreifen.

Bei der Verwendung von Icons und Bildern in deinem Menü solltest du jedoch darauf achten, dass sie sinnvoll und relevant sind. Verwende keine übermäßig großen oder verwirrenden Bilder, die die Benutzer ablenken könnten.

Wie du dein Menü für Suchmaschinen optimierst

Die Optimierung deines Menüs für Suchmaschinen ist wichtig, um sicherzustellen, dass deine Website in den Suchergebnissen gut platziert wird. Hier sind einige Tipps zur Optimierung deines Menüs für Suchmaschinen:

1. Verwende aussagekräftige Bezeichnungen: Stelle sicher, dass die Bezeichnungen deiner Menüpunkte klar und verständlich sind. Verwende relevante Keywords, die den Inhalt der Seite oder Kategorie beschreiben.

2. Vermeide übermäßige Verwendung von Dropdown-Menüs: Suchmaschinen bevorzugen Websites mit einer flachen Navigationsstruktur. Vermeide es daher, zu viele Unterkategorien oder Dropdown-Menüs zu verwenden, da dies die Indexierung deiner Website erschweren kann.

3. Verwende sprechende URLs: Stelle sicher, dass die URLs deiner Menüpunkte aussagekräftig sind und relevante Keywords enthalten. Dies erleichtert es den Suchmaschinen, den Inhalt deiner Website zu verstehen und zu indexieren.

4. Optimiere die interne Verlinkung: Verlinke deine Menüpunkte mit anderen relevanten Seiten auf deiner Website. Dies hilft den Suchmaschinen, den Zusammenhang zwischen den verschiedenen Seiten herzustellen und deine Website besser zu indexieren . Außerdem ermöglicht eine optimierte interne Verlinkung den Besuchern deiner Website, leichter auf verwandte Inhalte zuzugreifen und sich länger auf deiner Seite zu halten. Stelle sicher, dass die verlinkten Seiten thematisch zusammenpassen und relevante Informationen bieten, um die Benutzererfahrung zu verbessern. Darüber hinaus kannst du auch in deinen Texten interne Links setzen, um auf andere relevante Artikel oder Produkte zu verweisen. Dies hilft nicht nur bei der Indexierung, sondern fördert auch die Verlinkung von Seiten innerhalb deiner Website, was wiederum das Ranking in den Suchmaschinen verbessern kann.

Hey du! Wenn du nach den besten Praktiken zur Gestaltung von WordPress-Menüs für eine verbesserte Navigation suchst, solltest du unbedingt diesen Artikel auf lito-design.de lesen. Hier erfährst du, wie du deine WordPress-Website mit benutzerfreundlichen Menüs optimieren kannst. Schau dir auch gerne die anderen Artikel auf der Website an, wie zum Beispiel die Tipps zur UI/UX-Optimierung für WordPress-Websites. Und vergiss nicht, einen Blick auf das Impressum zu werfen, um mehr über den Autor und die Website zu erfahren. Viel Spaß beim Lesen und viel Erfolg bei der Gestaltung deiner WordPress-Menüs! Hier geht’s zum Artikel.

FAQs

Was sind WordPress-Menüs?

WordPress-Menüs sind eine Funktion von WordPress, die es dir ermöglicht, eine Navigation auf deiner Website zu erstellen. Du kannst Links zu Seiten, Beiträgen, Kategorien und benutzerdefinierten Links hinzufügen und sie in einer hierarchischen Struktur organisieren.

Warum sind WordPress-Menüs wichtig?

WordPress-Menüs sind wichtig, weil sie es deinen Besuchern ermöglichen, auf deiner Website zu navigieren und die Inhalte zu finden, die sie suchen. Eine gut gestaltete Navigation kann auch dazu beitragen, dass deine Website professioneller und benutzerfreundlicher aussieht.

Wie erstelle ich ein WordPress-Menü?

Um ein WordPress-Menü zu erstellen, gehst du zu “Design” > “Menüs” in deinem WordPress-Dashboard. Gib deinem Menü einen Namen und füge Links zu den Seiten, Beiträgen, Kategorien und benutzerdefinierten Links hinzu, die du in deiner Navigation haben möchtest. Organisiere die Links in der gewünschten hierarchischen Struktur und speichere das Menü.

Wie gestalte ich ein WordPress-Menü?

Um ein WordPress-Menü zu gestalten, kannst du das Menü-Editor-Tool verwenden, das in WordPress integriert ist. Du kannst die Reihenfolge der Links ändern, Untermenüs hinzufügen, Links entfernen und benutzerdefinierte CSS-Klassen hinzufügen, um das Aussehen des Menüs anzupassen.

Welche besten Praktiken gibt es für die Gestaltung von WordPress-Menüs?

Einige der besten Praktiken für die Gestaltung von WordPress-Menüs sind: eine klare und konsistente Hierarchie, eine begrenzte Anzahl von Menüpunkten, eine klare Bezeichnung der Menüpunkte, eine sinnvolle Reihenfolge der Menüpunkte, eine klare Trennung von Hauptmenüpunkten und Untermenüpunkten und eine klare visuelle Unterscheidung zwischen aktiven und inaktiven Menüpunkten.

Cookie Consent mit Real Cookie Banner